check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Blinde und sehbehinderte Schülerinnen und Schüler der von-Vincke-Schule „erlaufen“ 6.000 Euro für den guten Zweck

Bei dem diesjährigen Sport- und Bewegungstag an der von-Vincke-Schule, LWL-Förderschule, Förderschwerpunkt Sehen, haben die blinden und sehbehinderten Schülerinnen und Schüler über 6.000 Euro für den guten Zweck erlaufen.

Nachdem zu Beginn des Tages zunächst zahlreiche Gruppenwettkämpfe und Bewegungsangebote einzelner Klassen durchgeführt wurden, stand anschließend ein Sponsorenlauf auf dem Programm des Aktionstages. Die Kinder und Jugendlichen hatten im Vorfeld im Familien- und Freundeskreis Sponsoren gesucht, die ihnen pro gelaufener Runde einen frei wählbaren Geldbetrag spenden wollten. Die Strecke führte über das Schulgelände der von-Vincke-Schule und alle Teilnehmenden konnten sich in ihrem jeweiligen Tempo und nach individuellem Leistungsvermögen an dem Lauf beteiligen. Die Motivation und die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler war so groß, dass die Anzahl der gelaufenen Runden die Erwartungen um ein Vielfaches übertraf. Am Ende wurden über 6.000 Euro an den Förderverein der Schule gespendet.

Mit diesem Geld soll zur Hälfte ein neues Bewegungsangebot auf dem Schulgelände der von-Vincke-Schule mitfinanziert werden. Eine Kletterstrecke soll den blinden und sehbehinderten Kindern und Jugendlichen künftig weitere Bewegungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bieten und Ausdauer, Gleichgewicht, Kraft und Geschick fördern.

Die andere Hälfte des Spendenbetrags soll auf Wunsch der Schülerinnen und Schüler an "Archemed" gespendet werden, um damit humanitäre Projekte in der Ukraine zu unterstützen.